slider_1.jpg Fenster Pano.jpg Fruehling05Banner.jpg Ach-Pano.jpg Bergbahnen-Pano.jpg Paragleiter-solo.jpg Sonnenuntergang.jpg 2015-Sommer-01.jpg 2017-05-Stausee-02-HP.jpg
 
 
 
 
 

Verein Eltern-Kind-Zentrum Regenbogen Andelsbuch

“Die Aufgabe der Umgebung ist

nicht das Kind zu formen,

sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“ (Maria Montessori)

Der Verein Elten-Kind-Zentrum Regenbogen Andelsbuch versteht sich als eine  Erwachsenenbildungseinrichtung, die sich bemüht für Eltern und deren Kinder ein Netz von sozialen Beziehungen zu schaffen und somit zur Förderung von Kontakten, Kommunikation und gesellschaftlicher Mitverantwortung beizutragen.

Wir wollen Mütter und Väter in ihren verantwortungsvollen elterlichen Aufgaben unterstützen und begleiten, sowie in ihrer erzieherischen Kompetenz stärken.

Wir bieten eine Vielfalt von Angeboten für Kinder, Mütter, Väter und Großeltern.

In unseren Gruppen sind auch ausländische Kinder und Eltern integriert und jederzeit herzlich willkommen.

Alle Angebote werden von pädagogisch ausgebildeten Fachfrauen betreut.

Angebot des Eltern-Kind-Zentrums:

Eltern-Kind-Treff: Kinder ab dem 1. Lebensjahr treffen sich mit ihren Müttern oder Vätern jeden Donnerstag von 9:00 – 11:00 Uhr zum Spielen und Kontakte zu knüpfen.

Eltern-Kind-Turnen: Kinder ab dem 2. Lebensjahr lernen jeden Dienstag von 9:00 – 11:00 Uhr gemeinsam mit ihrer Mutter, Vater eine Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten kennen.

Spielgruppe: Kinder ab dem 3. Lebensjahr können in einer Gruppe verschiedene Erfahrungen im sozialen Umgang, im Schulen der Sinne, im Bereich des kreativen Schaffens und in der Bewegung machen. Montag, Mittwoch, Freitag 8:00 – 12:00 Uhr .

Mittwochnachmittagsbetreuung: Jeden Mittwoch von 13:00 – 17:00 Uhr besteht die Möglichkeit der Betreuung für Kinder bis zu 6 Jahren. Keine Anmeldung notwendig.

Zusätzliche Angebote:

- Kinderfaschingsball

- Kasperltheater

Ansprechperson: Andrea Konrad 05512/3787

Obmann: Daniel Waldner

Obmann Stellvertreterin: Petra Kuster

Spielgruppenleiterinnen: Andrea Konrad und Susanne Geiger