slider_1.jpg Fruehling01Banner.jpg Fruehling03Banner.jpg Fruehling07Banner.jpg Grunholz.jpg
 
 
 
 
 

Die Bürgerkarte - die persönliche Unterschrift im Internet

Die Bürgerkarte ist in aller Munde aber nicht Jede( r ) kann mit dem Begriff wirklich etwas anfangen. Sie ist ein „amtliches Ausweisdokument“ im elektronischen Verwaltungsverfahren, mit welchem man verschiedene Amtswege bequem übers Internet erledigen kann und sich so den Gang auf die Behörde erspart. Die Bürgerkarte kann entweder am Handy oder bei der e-card eingerichtet werden:

Die Bürgerkarte wird aktiviert

  • über FinanzOnline https://finanzonline.bmf.gv.at/fon/ aufrufen und schrittweise der Anleitung folgen
    (sowohl für Handy und für e-card)
    oder
  • bei einer Registrierungsstelle:. Die Nächstgelegene befindet sich bei der Pensionsversicherungsanstalt, Zollgasse 6, 6850 Dornbirn, Tel. 050 303 

Vorteile Handy:

  • die „Bürgerkarte“ ist immer mit dabei
  • kein Kartenlesegerät notwendig
  • funktioniert mit jedem Computer
    Achtung: noch nicht alle Anwendungen sind verfügbar

Vorteile: e-card:

  • alle Anwendungen verfügbar
  • leichter administrierbar (z.B. PINs ändern)
  • ldeal für häufige Bürgerkarten-Nutzer, da kein SMS-Empfang notwendig ist
    Achtung: Kartenlesegerät erforderlich 

Das bietet die Bürgerkarte:

  • Amtswege können bequem von zuhause aus erledigt werden, auch abends und am Wochenende.
  • Einfache Anmeldung auf verschiedenen Websites mit einer Karte - Ihrer Bürgerkarte.
  • Schluss mit vielen verschiedenen Passwörtern oder Ausweiskarten.
  • Das elektronische Amt kennt keine Wartezeiten.
  • Einfache Bearbeitung von elektronisch übermittelten Anträgen auch bei der Behörde. 

Folgendes kann bequem mit der Bürgerkarte beantragt/erledigt werden:

  • Strafregisterauszug
  • Meldebestätigung
  • Arbeitnehmerveranlagung
  • elektronische Zustellung
  • Nutzung der e-Services der österreichischen Sozialversicherung unter www.sozialversicherung.at: Versicherungsdatenauszug, LIVE, Grunddaten der Krankenversicherung, Pensionskonto, Rezeptgebührenkonto etc.
  • Finanz Online
  • Firmenbuch-Datenänderungen
    Kostenpflichtige Erledigungen können für gewöhnlich mit Kreditkarte bezahlt werden. 

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl anderer Anwendungen. Diese und weitere Informationen zur Bürgerkarte finden Sie unter http://www.bürgerkarte.at/