slider_1.jpg Fruehling01Banner.jpg Fruehling05Banner.jpg Fruehling03Banner.jpg Fruehling07Banner.jpg Paragleiter-solo.jpg 2017-09-Zentrum-klein1.jpg 2017-10-Nachtbild-1.jpg
 
 
 
 
 

Andelsbuch im 1. Weltkrieg

Am 1. August 2014 hat sich der Beginn des Ersten Weltkrieges zum hundertsten Mal gejährt. Auf Initiative des Bregenzerwaldarchivs hat die Gemeinde Andelsbuch mit den Ortschronisten versucht, diese Ereignisse aus den noch vorhandenen Unterlagen in Ausstellungen, Lesungen und Präsentationen darzustellen und Referate von Fachleuten organisiert. Die auch an die Bevölkerung gestellte Frage „Wert des Erinnerns“ war ein weiterer Schwerpunkt dieser Veranstaltungsreihe.

Die nun vorliegende Broschüre gibt Einblick in die erarbeiteten Unterlagen und Aktivitäten der letzten vier Jahre – hundert Jahre nach den Ereignissen um den 1. Weltkrieg. Vielleicht kann sie ein Beitrag sein, Entwicklungen der Gegenwart aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und rechtzeitig zu hinterfragen.

Hier ist die Broschüre in digitaler Form verfügbar.

Audio- und Videodateien zur Broschüre:

Sie schlägt zu früh die Trennungsstunde (Evelyn Fink-Mennel) - Von Josef Deuring am Bahnhof Andelsbuch anlässlich seiner Abreise an die Front gesungen (Broschüre Seite 10+11).

Es steht ein Soldat am Wolgastrand (Markus Drissner, Martin Ritter) - Musikalischer Beitrag anlässlich der Schlussveranstaltung am 10.10.2018