slider_1.jpg Fruehling01Banner.jpg Fruehling05Banner.jpg Fruehling03Banner.jpg Fruehling07Banner.jpg Paragleiter-solo.jpg 2017-09-Zentrum-klein1.jpg 2017-10-Nachtbild-1.jpg
 
 
 
 
 

Kontakt und Öffnungszeiten


Gemeindeamt

05512/2319-0
gemeinde@andelsbuch.cnv.at

Mo-Do08:00 bis 12:00 Uhr
Fr08:00 bis 12:00 Uhr
 13:00 bis 16:30 Uhr

Tourismusbüro / Postpartner

05512/2565
tourismus@andelsbuch.cnv.at

Mo-Fr08:00 bis 12:00 Uhr
 13:00 bis 17:00 Uhr

 

Informationen zur Europawahl


Auflage Wählerverzeichnis

Das Wählerverzeichnis für die am 26. Mai 2019 stattfindende Europawahl liegt von Dienstag, 2. April bis Donnerstag 11. April 2019 (außer Sonntag) von 8.00 bis 12.00 Uhr im Gemeindeamt zur öffentlichen Einsicht auf.

Die Auflage dient dazu, dass Wahlberechtigte überprüfen können, ob sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind, da nur eingetragene Personen wählen können. Ist dies nicht der Fall, kann die Aufnahme mittels eines Einspruchs- und Berufungsverfahren erwirkt werden. Einsprüche müssen aber noch vor Ablauf des Einsichtszeitraumes eingebracht werden.

Wer sich am Wahltag nicht in Andelsbuch aufhält, kann eine Wahlkarte beantragen und seine Stimme folgendermaßen abgeben:

  • wählen in einem dafür vorgesehenen Wahlkarten-Lokal (ist in jeder Gemeinde eingerichtet)
  • sofort nach Erhalt der Wahlkarte im Weg der Briefwahl
  • beim Besuch der besonderen Wahlbehörde am Wahltag (dies ist bis Freitag, 24. Mai um 12.00 Uhr im Gemeindeamt anzumelden)

Die Wahlkarte wird zugestellt, sobald die Unterlagen vorhanden sind.

Wo und wie kann die Wahlkarte beantragt werden?

Die Wahlkarte kann bei jener Gemeinde, in deren Wählerevidenz der Antragsteller eingetragen ist, unter Angabe der Begründung, warum das „eigene“ Wahllokal nicht aufgesucht werden kann, beantragt werden.

Dies kann erfolgen:

  • Schriftlich (auch per Email, über www.wahlkartenantrag.at oder mittels Kupon der zugeschickten Wahlinformation) bis spätestens Mittwoch, 22. Mai – die Wahlkarte wird dann an die gewünschte Adresse gesendet

    Nachweise,die bei der schriftlichen Beantragung erforderlich sind:
    • Angabe der Passnummer
    • Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises (Pass, Führerschein, Personalausweis)

Bei einer elektronischen Antragstellung mittels qualifizierter elektronischer Signatur (Bürgerkarte) sind keine weiteren Nachweise notwendig

  • persönlich bis Freitag, 24. Mai um 12.00 Uhr – die Wahlkarte wird dann sofort erstellt und ausgehändigt.

Wahlkarten können nicht telefonisch beantragt werden.

Wenn eine Wahlkarte beantragt wurde, darf nur mehr mit dieser die Stimme abgegeben werden. Wahlkarten können bei Verlust nicht ersetzt werden bzw. nochmals ausgestellt werden.

Der Bürgermeister